Zurück zur Übersicht

Weil ich erwachsen bin – Augenhöhe mit Kindern gestalten

Machtbeziehungen in Kitas

Was hat Pädagogik mit Macht zu tun? Müssen wir nicht den Kindern die Richtung zeigen? Das ist doch schließlich unser Auftrag. Ist das so? In allen pädagogischen Konzeptionen steht, dass Kinder neugierig, offen und wissbegierig, nach Montessori „Gestalter ihrer eigenen Entwicklung“ sind. Wie können wir es schaffen, Kinder als gleichwertige Geschöpfe, mit Lust und Freude am Leben, wahrzunehmen? Was brauchen wir, um uns nicht mehr so in die Übermacht begeben zu müssen? Was sind unsere Unsicherheiten? Wovor haben wir „Angst“? In der Fortbildung begeben wir uns auf den Weg ins eigene ich und in die Welt der Kinder von heute. Mal schauen, was wir so erleben.

Jetzt anmelden