Fortbildung 2022-149 | Potsdam | Silke Klug

Adultismus

Als Teil des Kinderschutzes


In einer zeitgemäßen Pädagogik ist neues Wissen und eine Auseinandersetzung mit der eigenen Haltung und Handlung Bestandteil von persönlicher Entwicklung. 

In diesem Seminar lernen wir, adultistische Verhaltensweisen zu erkennen und welche Auswirkungen diese Diskriminierungsform auf das gesunde Aufwachsen von Kindern hat. Hilfreich dabei ist, sich seiner eigenen Kindheit bewusst zu sein und diese zu reflektieren. 

Weil Kinderrechte Menschenrechte sind, machen wir uns für eine Lebenswelt stark, in der wir Machtverhältnisse mit einem kritischen Blick betrachten. Selbstreflexiv können wir aktuell fragen, wann bin ich wertschätzend und wann verletzend? Wie können wir achtsame Begegnungen ermöglichen, in denen die Bedürfnisse von Kindern ernst genommen und ihre Rechte gewahrt bleiben?