Zurück zur Übersicht

Qualifizierung zur Leitung in Kindertageseinrichtungen (Aufbaukurs)

Berufsbegleitende Qualifizierung mit Zertifikatsabschluss

Sie haben bereits erfolgreich an unserem Grundkurs bzw. an der Qualifizierung zur Teamleitung/Stellvertretung teilgenommen und verfügen über ein entsprechendes Zertifikat?

Dann könnten Sie mit diesem Aufbaukurs in nur fünf Modulen das Zertifikat zur Leitung erwerben!

Ziel der Qualifizierung

Ziel der Qualifizierung ist es, aktuellen und zukünftigen Leitungskräften vielfältige Methoden und Fachkenntnisse zur Verfügung zu stellen und einen Austausch unter den Kursteilnehmer*innen anzuregen, damit sie ihre fachlichen und personalen Kompetenzen als Führungskräfte weiterentwickeln können.

Zielgruppe

Die Qualifizierung richtet sich an pädagogische Fachkräfte, die in Einrichtungen der Kinder- und Jugendhilfe künftig eine Leitungstätigkeit übernehmen werden oder bereits als Führungskräfte tätig sind.

Arbeitsweise

Die Qualifizierung findet überwiegend im Teamteaching statt, d.h. die Lerngruppe mit höchstens 24 Teilnehmer*innen wird von zwei Referent*innen begleitet. Die Lehr-Lernprozesse werden handlungsorientiert, abwechslungsreich und praxisbezogen gestaltet, wobei Reflexionsprozessen eine besondere Bedeutung zukommt. Lernen wird dabei als Selbstaneignungsprozess verstanden, der durch eine anregende Lernumgebung, geeignete Lernmaterialien und kollegialen Austausch angeregt wird.

Umfang

Die Qualifizierung  "Aufbaukurs" ist in 5 Modulen à 2 Seminartagen gegliedert und umfasst insgesamt 80 präsenzpflichtige Unterrichtseinheiten. Hinzu kommen Selbstlerneinheiten und jeweils 2 Treffen in Intervisionsgruppen, bei denen die Kursteilnehmer*innen in Kleingruppen selbstorganisiert in den kollegialen Austausch treten. Die zweitätigen Module finden in der Regel einmal im Monat montags und dienstags oder freitags und samstags statt. 

Abschluss

Nach Modul 6-10 ist der Abschluss mit dem Zertifikat „Leitung in Kindertageseinrichtungen“ möglich. Voraussetzung für die Zertifikatsübergabe ist das erfolgreiche Bestehen der Abschlussprüfung, bei der die Teilnehmer*innen das in der Qualifizierung Gelernte in die eigene Praxis überführen und ihre eigenen Erfahrungen und Entwicklungen reflektieren. Die Abschlussprüfung besteht aus einer Reflexionsarbeit und einem mündlichen Abschlusskolloquium in der Lerngruppe.

Kursbeitrag

Der Kursbeitrag enthält alle Lern- und Arbeitsmaterialien, die Nutzung der Lernwelt und eine einmalige Prüfungsgebühr. Eine monatliche Ratenzahlung ist auf Anfrage problemlos möglich.


Module

6. Betriebswirtschaftliche Grundlagen

  • Betriebswirtschaft und Wirtschaftsrecht in Bezug auf die Sozialwirtschaft
  • Begriffsbestimmungen im Wirtschaftsrecht
  • Phasen eines Unternehmens von der Gründung bis zur Liquidation am Bsp. eines freien Trägers
  • Handelsgesetzbuch und Bilanzrecht
  • Steuerecht und Gemeinnützigkeit
  • Träger der Kinder- und Jugendhilfe
  • Kita-Finanzierung am Beispiel im Land Brandenburg
  • Sicherstellung der öffentlichen Finanzierung
  • Elternbeitragssatzung/Elternbeitragsordnung
  • Elternbeiträge und Essengeld
  • Vertragsverhältnis zwischen den Eltern, der Kita und ggf. Dritter
  • Planung und Abrechnung der Erlöse und Kosten einer Kindertagesstätte

7. Qualitätsmanagement

  • Qualität: Struktur-, Prozess-, und Ergebnisqualität
  • Grundsätze und Prinzipien von Qualitätsverfahren
  • Rahmenhandbücher
  • Qualitätszirkel einrichten
  • Methoden des Qualitätsmanagements
  • Kronberger Kreis
  • Beschwerdemanagement in Kitas
  • Pädagogische Qualität
  • Institutioneller Kinderschutz

8. Konzeptionsentwicklung

  • Grundgedanken zur Konzeptionsentwicklung
  • Bedarfsgruppen
  • Partizipation: Öffnung der konzeptionellen Arbeit
  • Rollen im Prozess der Konzeptionsarbeit
  • Mindmapping und weitere Gestaltungsformen
  • Kollegiale Beratung

 9. Rechtliche Grundlagen

  • Führung und Recht - Rechtsgrundlagen für die tägliche Arbeit einer Leiter*in
  • Recht und Betriebssicherheit (Arbeitsschutz, Brandschutz, Gesundheitsschutz, Hygiene, Aufsichtspflicht, Umweltschutz und Datenschutz) -
    Aufgaben im Bereich der Unternehmerpflichten:
  • Unterlagen der Betriebssicherheit - notwendige Kontrollen und Selbstkontrollen - Belehrungen und deren Nachweis
  • Einführung ins Gesundheitsrecht
  • Aufsichtspflicht
  • Einführung ins Arbeitsrecht inkl. des Personalvertretungsrechts
  • Grundsätze und Inhalt von Mitarbeiter*innengesprächen
  • Kinder- und Jugendhilfe in der Sozialgesetzgebung
  • Einführung in das Kita-Gesetz des Landes Brandenburg
  • Datenschutz in der Kindertagesbetreuung

10. Changemanagement und Zukunftswerkstatt

  • Veränderungsprozesse in der Kita initiieren, begleiten und gestalten
  • Ziele des „Changemanagement“
  • Z.U.K.U.N.F.T-Prozesse© als Handlungsmodell
  • Umgang mit Widerständen im Team
  • Grundsätze der Zukunftswerkstatt
  • Übungseinheit Zukunftswerkstatt
Jetzt anmelden