Zurück zur Übersicht

Rassismus in Kitas

Umgang mit Rassismus und Rechtsextremismus in Brandenburger Kitas und Horten

Wenn wir von Rassismus sprechen, dann gehen wir oft in eine Abwehrhaltung und versuchen, Rassismus von uns zu weisen und ihn nur bei den extremen Rechten zu sehen. Rassismus prägt unsere Gesellschaft jedoch seit Jahrhunderten und findet sich in Strukturen, Vorurteilen und Benachteiligungen wieder.

Wir finden ihn auch im Kita-Alltag – in Äußerungen von Eltern und Erzieher*innen, die gar nicht rassistisch sein wollen, in Kinderbüchern und Spielmaterialien.
Wir möchten gern in mit Ihnen in den Austausch kommen und gemeinsam präventive und situative Handlungsstrategien zu folgenden Fragen erarbeiten: Wie reagiere ich als Erzieher*in auf (rassistisch-) abwertende und diskriminierende Äußerungen von Eltern und Kolleg*innen? Wie kann ich die Erziehungspartnerschaft mit Eltern aufbauen und aufrechterhalten, die sich der rechten Szene zugehörig fühlen? Was bedeutet das für das Aufwachsen der Kinder? Wie können Einrichtungen ihre Werte zu Vielfalt, Diskriminierung und Rassismus in der pädagogischen Arbeit mit den Kindern, im Konzept oder Leitbild deutlich machen?

Jetzt anmelden